Fischerhütte Gardelegen

Die Bauweise

Die Fischerhütte ist im Jahre 2004 im Blockhausstil errichtet worden. Die hierbei verwendeten Fichtenstämme sind im Riesengebirge in über 1.000m Höhe groß geworden. Dadurch sind sie sehr langsam gewachsen, wie Holzfachleute, aber auch Laien sehr schnell an den engen Jahresringen erkennen können.

Die Kunst des Blockhausbaus hat sich über Generationen bei dem Bergvolk der Goralen entwickelt, das ursprünglich aus Sachsen und Ungarn stammt, und ist von ihm immer weiter verfeinert worden. Seine Angehörigen, von denen man sagt, sie seien mit der Axt am Leibe zur Welt gekommen, so groß ist ihre Handfertigkeit auf diesem Gebiet, siedelten sich im 13. Jh. im Riesengebirge an. Ihre Dörfer und teilweise auch die Menschen tragen heute noch deutsche Namen.

Die hier verkörperte Baukultur ist weltweit einmalig. Besonderes Augenmerk sollten Sie auf das Fugenwerk legen, das aus geflochtener Holzwolle besteht und nur von einem Künstler der Fugengestaltung hergestellt werden kann. Es ist neben seinem attraktiven Anblick deshalb von besonderer Bedeutung, weil sich das Blockhaus im Laufe der Jahre um etwa 15 Zentimeter senken wird.
Aus diesem Grund befindet sich unter den senkrecht stehenden Ständern Spindeln, die in gewissen Zeitabständen nachgestellt werden müssen. Knarrend rutscht dabei das Gebälk am Schornstein nach unten.
Dem rustikalen Stil des Hauses entspricht selbstverständlich dessen Einrichtung mit ihren breiten Tischen und Bänken samt den Schaffellen und Sitzkissen. Auf ihnen können Sie sich getrost niederlassen.

Weiterführende Links

Lassen Sie sich von unserem Ambiente überzeugen !

Hier finden Sie Außenansichten von der Fischerhütte !

Sie möchten einen Gutschein für die Fischerhütte verschenken ? Bitte schön !

Die Öffnungszeiten der Fischerhütte